Miteinander. Füreinander.

Die Volkssolidarität in Gera versteht sich als parteipolitisch und konfessionell unabhängiger und gemeinnütziger Mitgliederverband, der im Interesse der Gesundheits- und Wohlfahrtspflege Einrichtungen betreibt.

Mit rund 1.700 Mitgliedern sind wir einer der größten Sozialverbände der Stadt Gera. Unsere Arbeit umfasst sowohl Kinder- und Jugendhilfe als auch Pflege, Flüchtlingsintegration und ein aktives Mitglieder- und Verbandsleben.

In unserer Gemeinschaft findet jeder Herzlichkeit und Geborgenheit, sie ist geprägt von Toleranz und Akzeptanz. In ihr werden Menschen einbezogen und wir ermöglichen durch unser Wirken ein sinnerfülltes, aktives Miteinander und Füreinander.

Mit einem breiten Spektrum von sozialen Diensten wenden wir uns in unserer täglichen Arbeit an Senioren, Kinder und Jugendliche und Hilfebedürftige. Dabei gilt es stets, bestehende Angebote zu verbessern und anzupassen sowie neue zu entwickeln. So wird generationsübergreifend aus dem Miteinander-Leben das Füreinander-Dasein.

Unser Kreisverband bietet Menschen die Möglichkeit der Mitarbeit und der ehrenamtlichen Tätigkeit. Jede Einrichtung der Volkssolidarität ist Mittelpunkt für die Gestaltung des Lebens des Kreisverbandes bzw. des Territoriums.

Ehrenamtliche und hauptamtliche Arbeit bedingen und ergänzen sich gegenseitig. Vorstand und Geschäftsleitung arbeiten gemeinsam an der Verwirklichung unserer Ziele, immer unter dem Gebot eines demokratischen Führungsstils.

Eine gesunde wirtschaftliche Basis ermöglicht es uns, soziale Arbeit unabhängig zu leisten. Deshalb muss Effektivität und Wirtschaftlichkeit das Handeln aller Mitarbeiter bestimmen. Sie setzen sich mit den Zielen und Werten der Volkssolidarität auseinander und jeder begreift sich als Teil des Ganzen. Besonders wichtig dabei sind Leistungsbereitschaft, schöpferisches Mitdenken und -gestalten, eigenverantwortlich Initiative ergreifen, sich mit den Angeboten vertraut machen und diese weiterzuvermitteln.

Qualität und Kundenorientiertheit – verbunden mit Wärme und Herzlichkeit – sind Schwerpunkt in der Umsetzung unserer Arbeit.

Die Arbeit der Volkssolidarität stützt sich auf drei Säulen:

Der Mitgliederverband
Die Arbeit in den knapp 60 Mitgliedergruppen wird entsprechend unserer volkssolidarischen Tradition in Eigeninitiative ehrenamtlich geleistet. Die Mitgliedergruppen prägen durch ihr soziales und sozial-kulturelles Wirken wesentlich das Bild der Volkssolidarität in der Öffentlichkeit.

Soziale Dienste und Einrichtungen
In der Alten- und Gesundheitsarbeit leisten wir betreuende, pflegende und allgemein unterstützende Hilfe, die flexibel und individuell zugeschnitten ist.
In der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit bieten wir Hilfen an in der Betreuung und Erziehung.
Die generationsübergreifende Arbeit ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Aktivitäten.

Sozialpolitische Interessenvertretung
Die Sozialpolitische Interessenvertretung der Volkssolidarität richtet sich u.a. auf

  • die soziale Begleitung von Menschen auf dem Weg ins Alter als generationsübergreifende Arbeit
  • die Erhöhung der gesellschaftlichen Wertschätzung des mitgestaltenden Ehrenamts
  • und den Erhalt und Ausbau ihrer sozialen, sozialpflegerischen und sozialkulturellen Einrichtungen.